Allgemeine und politische Weiterbildung

Zurück zur Übersicht

Neue Broschüre der Bundesregierung

Sprachförderung und Integrationsmaßnahmen für Geflüchtete

„Alle Integrationsmaßnahmen stehen unter dem übergeordneten Ziel, den Menschen, die in Deutschland Schutz gefunden haben und über längere Zeit bleiben werden, so schnell wie möglich das Erlernen der deutschen Sprache zu ermöglichen, sie – je nach ihren Bedürfnissen und Voraussetzungen – in Ausbildung, Studium oder Arbeit zu bringen und in die Gesellschaft zu integrieren. Viele Betriebe ebnen durch Praktika, ausbildungsvorbereitende Maßnahmen und Ausbildung gefluchteten Menschen den Weg in das Berufsleben; viele Ehrenamtliche erleichtern ihnen das Ankommen im neuen Wohnumfeld und helfen bei der ersten Orientierung in Deutschland. Für das gesellschaftliche Miteinander sind eine zugige Integration in Kitas und Schule ebenso notwendig wie das Verständnis für und die Beachtung der Grundlagen des gesellschaftlichen Zusammenhalts in Deutschland sowie die Einhaltung der geltenden Rechtsordnung.

Basis der integrationspolitischen Strategie der Bundesregierung ist der Grundsatz des Forderns und Förderns. Integration ist ein Angebot, aber auch eine Verpflichtung zu eigener Anstrengung. Sie kann nur als wechselseitiger Prozess gelingen. Der Integrationsstrategie liegt ein modulares Angebot für verschiedene Zielgruppen zugrunde. Es umfasst die drei Integrationsfelder:

• Sprachvermittlung,
• Integration in Ausbildung, Arbeit und (Hochschul-)Bildung sowie
• gesellschaftliche Integration.

In den einzelnen Integrationsfeldern gibt es jeweils breit angelegte, etablierte Grundangebote. Dazu gehören grundlegende Sprach- und Wertvermittlungsangebote wie die Integrationskurse und das Instrumentarium im SGB II und SGB III zur Eingliederung in Ausbildung und Arbeit. Zusätzlich existieren für zahlreiche Zielgruppen vertiefende oder ergänzende Angebote. Diese Maßnahmen werden in dieser Übersicht in der Regel entsprechend ihrer Hauptzielgruppe zugeordnet. Zusätzlich gibt es „Zielgruppenübergreifende Angebote“, die die Grundangebote flankieren.“



Darstellung der Maßnahmen der Bundesregierung für die Sprachförderung und Integration von Flüchtlingen. Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Dezember 2016, Zitat aus der Einleitung der Broschüre.


Schlagworte zu diesem Beitrag: Integrationskurse, Freiberufler/Selbstständige, Volkshochschule
Dieser Beitrag wurde zuletzt aktualisiert am 04.05.2017

Quelle: www.netzwerk-weiterbildung.info
Druckdatum: 17.12.2017