Newsletter-Archiv

Zurück zur Übersicht

.info netzwerk-weiterbildung 05/08

*******************************************************************
.info netzwerk-weiterbildung 05/08
*******************************************************************

Liebe Kolleginnen und liebe Kollegen,

der zweite deutsche Weiterbildungstag am 26. September 2008 endete mit der Forderung an die Politik, der Bildungsgipfel im Oktober 2008 muesse auch zu einem Weiterbildungsgipfel werden. "Wir fordern Bund, Laender und Kommunen auf, einen Weiterbildungspakt zu schliessen und die allgemeine, kulturelle und berufliche Weiterbildung finanziell und organisatorisch zu staerken", so die Veranstalter auf ihrer offiziellen Auftaktveranstaltung.

Haben sie etwas von dem Programm mitbekommen? Immerhin listen die Veranstalter mehr als 500 Veranstaltungen auf ihrer Homepage im gesamten Bundesgebiet auf. Bei naeherer Betrachtung entpuppen sich die meisten dieser Veranstaltungen als Tag der offenen Tuer, Schnupperkurse in PC-Programmen oder, wenn es hochkommt, als oeffentlicher gemeinsamer Broschuerenverteiltag in der Fussgaengerzone der Heimatsstadt.

Entsprechend gering war die oeffentliche Resonanz. Von den Bundestagsfraktionen haben 3 (Die Gruenen, Die Linke und die CDU/CSU) die Veranstaltung nicht wahrgenommen. Die FDP hat zumindest eine kurze Presseerklaerung herausgebracht, in der der Abgeordnete Meinhardt zur "Lust auf lebenslanges Lernen" aufruft. Lediglich die SPD nutzte den Weiterbildungstag, um eine ausfuehrliche Position zur weiteren Entwicklung der Weiterbildung zu verbreiten.

Ausser Spesen mal wieder nichts gewesen? Vielleicht sollten die Veranstalter etwas mehr Inhalte in die Veranstaltung bringen und dafuer weniger PR-Aktionen der Anbieter vor Ort durchfuehren. Wer Menschen und Politik von der Notwendigkeit "Lebensentfaltender Bildung" ueberzeugen will, wie Peter Faulstich es in seinem Beitrag nennt, der braucht gute Argumente. Ein Schnupperkurs in Office 2007 wird da nicht reichen.

Warten wir ab, ob der Bildungsgipfel im Oktober mehr zustande bringt.

Weitere Inhalte:
1. Lernzeiten - Zeit zum Lernen oeffnen - Bildung ermoeglichen
2. Impulse fuer eine nachhaltige Gestaltung der Weiterbildung zwischen Markt und Staat
3. Gemeinsam die Weiterbildungsgesellschaft voranbringen
4. Termine
5. Impressum
6. .info netzwerk-weiterbildung abonnieren und kuendigen

*******************************************************************
1. Lernzeiten - Zeit zum Lernen oeffnen - Bildung ermoeglichen
*******************************************************************

Spaetestens beim Nachdenken ueber "Lebenslanges Lernen" - ich rede lieber von "Lebensentfaltender Bildung", weil "lebenslang" zu "lebenslaenglich" changieren kann und der Ersatzbegriff "lebensbegleitend" fatal mit "sterbebegleitend" konnotiert - stoesst man darauf, dass alles Lernen, Entwicklung und Entfaltung, also auch Bildung in der Zeit stattfinden. Wenn man dann scheinbare Selbstverstaendlichkeiten im Umgang mit Zeit und Lernen erst einmal durchbrochen hat, geraet man fast zwangslaeufig immer wieder in abgrundtiefe Zeitfragen.

Einigen dieser Fragen geht Prof. Dr. Peter Faulstich in seinem Beitrag im Online Magazin Denk-doch-mal nach. Sie finden den vollstaendigen Artikel auf der Seite Grundsaetzliches zur Weiterbildung
http://www.netzwerk-weiterbildung.info/grundsaetze.php3

*******************************************************************
2. Impulse fuer eine nachhaltige Gestaltung der Weiterbildung zwischen Markt und Staat
*******************************************************************

Die Bundesregierung hat angekuendigt, mit der Qualifizierungsoffensive im Herbst 2008 die Weiterbildung in Deutschland staerken zu wollen. Die gewerkschaftliche Initiative fuer Bundesregelungen in der Weiterbildung will das auch.

Im neuen Impulse Papier stellt die Initiative sechs Leitlinien fuer eine umfassende gesellschaftliche Weiterbildungsverantwortung in der Regional- und Arbeitsmarktpolitik vor. Fuer die Weiterbildung liegt kein ueberzeugendes Konzept vor, obwohl sie gemaess Regierungsprogramm zur vierten Saeule des Bildungssystems ausgebaut werden soll. Wer diese und andere Defizite des deutschen Bildungssystems abschaffen will, der muss sich umfassend, radikal und nachhaltig neu aufstellen.

Das vollstaendige Impulse Papier finden Sie auf der Seite Lebenslanges Lernen
http://www.netzwerk-weiterbildung.info/weiterbildung_lebenslang.php3 als pdf-Datei.

*******************************************************************
3. Gemeinsam die Weiterbildungsgesellschaft voranbringen
*******************************************************************

Anlaesslich des 2. Deutschen Weiterbildungstags hat die SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag eine ausfuehrliche Stellungnahme zur weiteren Entwicklung der Weiterbildung herausgegeben.

"Die Weiterbildung ist in unserer Gesellschaft nicht mehr weg zu denken. Das zeigt nicht zuletzt die erneut hervorragende Beteiligung von Weiterbildungseinrichtungen und anderen Akteuren aus Politik und Kultur am 2. Deutschen Weiterbildungstag mit ueber 500 Veranstaltungen in ganz Deutschland. Fuer uns Sozialdemokraten bleibt eine qualitative und systematische Fort- und Weiterbildung eine Schluesselfrage fuer den Erhalt und Ausbau von Beschaeftigungsfaehigkeit in einer zunehmend wissensbasierten Arbeits- und Wirtschaftswelt", so die SPD in ihrem Positionspapier.

Das vollstaendige Positionspapier finden sie auf der Seite Lebenslanges Lernen
http://www.netzwerk-weiterbildung.info/weiterbildung_lebenslang.php .

*******************************************************************
4. Termine
*******************************************************************

Selbststaendigentag der ver.di am 25.10.2008
-------------------------------------------------
Am 25. Oktober findet in Muenchen der diesjaehrige Selbststaendigentag von ver.di statt. Nach einer Einstiegsveranstaltung zum Thema "Seiltanz zwischen Autonomie und kollektivem Handeln - (Neue) Organisationsform von Selbststaendigen" geht es weiter mit zahlreichen Workshops und Diskussionsforen zu Themen der taeglichen Arbeit wie Akquise - Hartz und Selbststaendige - Honorardumping verhindern - Erfolgsstrategien fuer die 2. Lebenshaelfte oder Bedingungsloses Grundeinkommen.

Weitere Informationen zum Selbststaendigentag finden sie auf der Seite Selbststaendige in der Weiterbildung
http://www.netzwerk-weiterbildung.info/weiterbildung_selbststaendige.php .


Neuausrichtung der arbeitsmarktpolitischen Instrumente
-------------------------------------
In der beruflichen Weiterbildung zeichnen sich die naechsten Veraenderungen schon ab. Dabei werden die neuen arbeitsmarktpolitischen Instrumente allerdings nicht, wie sooft in der Vergangenheit, mit einem politischen Paukenschlag eingefuehrt, sondern sukzessive in den naechsten zwei Jahren umgesetzt. Die "Eckpunkte" fuer ein Gesetz zur "Neuausrichtung der arbeitsmarktpolitischen Instrumente" liegen bereits vor. Diese lassen unschwer erkennen, dass die angekuendigten Massnahmen mit nachhaltigen Veraenderungen im Bildungs- und Vermittlungsangebot verbunden sind.

Worauf muessen sich die Bildungstraeger einstellen? Dieser Frage geht eine gemeinsame Fachtagung des Bundesverband der Traeger beruflicher Bildung (Bildungsverband) und der Fachhochschule des Mittelstands(FHM) nach.

Weitere Informationen zur Fachtagung finden Sie auf der Seite Ueberregionale Termine
http://www.netzwerk-weiterbildung.info/termine_ueberregional.php .

*******************************************************************
5. Impressum
*******************************************************************
Herausgeber
Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft e.V.
Landesbezirk Niedersachsen Bremen
Projekt Netzwerk Weiterbildung
Brigitte Schuett
Landesfachbereichsleiterin Bildung Wissenschaft Forschung
Goseriede 10
30159 Hannover

Redaktion: Peter Schulz-Oberschelp
mail to: mailto:mail@netzwerk-weiterbildung.info

*******************************************************************
6. .info netzwerk-Weiterbildung abonnieren und kuendigen
*******************************************************************
Das .info netzwerk-weiterbildung ist ein kostenloser Service fuer die Beschaeftigten in der Fort- und Weiterbildungsbranche. Wenn sie in den Verteiler aufgenommen werden wollen oder wenn sie in Zukunft dieses Info nicht mehr zugeschickt bekommen wollen gehen sie bitte auf die Internet-Seite http://www.netzwerk-weiterbildung.info/newsletter.php3 oder schicken sie eine e-mail an mailto:info@netzwerk-weiterbildung.info



Dieser Beitrag wurde zuletzt aktualisiert am 08.10.2008

Quelle: www.netzwerk-weiterbildung.info
Druckdatum: 19.10.2019