Nachrichten-Archiv

Zurück zur Übersicht

Aus Bildungslinks wurde BildungsSPIEGEL

Ā»BildungsSPIEGELĀ« ging erstmals im Jahr 1998 online - damals noch unter der Bezeichnung Ā»BildungslinksĀ«. Seitdem hat sich vieles geändert, sind kleinere Bereiche weggefallen und (wesentlich mehr) neue Themen hinzugekommen.

Der alte Portalname Ā»BildungslinksĀ« ist im engeren Sinn heute allerdings nur noch historisch zu verstehen, da längst nicht mehr die reine Verlinkung, sondern vielmehr die inhaltliche und auch qualitative Bewertung einer Quelle im Vordergrund steht. Aber damals wie heute wendet sich das Portal noch immer an die Zielgruppe der Profis, der Experten in der Weiterbildung. Zwar finden hier auch Ā»EndnachfragerĀ« viele für sie nützliche Informationen, doch ist die Struktur ganz auf die Multiplikatoren ausgerichtet. Ihnen wird hier die Chance gegeben, sich an zentraler Stelle schnell und aktuell über Web-Ressourcen zum Themenkreis des Portals zu informieren.

Mit Ā»ProfisĀ« und Ā»MultiplikatorenĀ« sind vor allem Planer, Entscheider und Berater gemeint, die über ihre Funktion dazu beitragen, Informationen über Strukturen und Inhalte zu transportieren. Gerade dieser Personenkreis sieht sich - angesichts der zunehmenden Bedeutung von schulischer und außerschulischer Bildung, von beruflicher Qualifizierung und steigender Verbreitung des Einsatzes neuer Medien - einem stetig wachsenden Umfang von Informationen und (potentiellen) Quellen gegenüber. Diese auf ökonomische Weise sichten und einordnen zu können, soll unser Portal beitragen helfen.

Wie Sie wissen, haben Informationen und Nachrichten gerade im Internet eine immer kürzere Gültigkeitsdauer. Trotz regelmäßiger redaktioneller Überarbeitung wird es daher nie ganz auszuschließen sein, daß ein angegebener Link nicht mehr funktioniert, ein Hinweis überaltert ist oder fehlt. Für diese Fälle bitten wir Sie schon jetzt um Nachsicht - und bitten vor allem um einen entsprechenden Hinweis!

Weitere Informationen zur Bildungspolitik und zu den Schwerpunktthemen finden Sie auf dem Portal BildungsSPIEGEL.

Dieser Beitrag wurde zuletzt aktualisiert am 26.09.2006

Quelle: www.netzwerk-weiterbildung.info
Druckdatum: 19.06.2019