Selbstständige in der Weiterbildung

Zurück zur Übersicht

Erhebung zur Beschäftigungssituation in der Weiterbildung

Am Fachgebiet Wirtschaftspädagogik/Berufliche Aus- und Weiterbildung (Prof. Dr. Rolf Dobischat) der Fakultät für Bildungswissenschaften der Universität Duisburg-Essen wird aktuell ein Forschungsprojekt zum Thema „Beschäftigung in der Weiterbildung“ durchgeführt, das von der Hans-Böckler-Stiftung gefördert wird. Ziel dieses Projektes ist es, aussagekräftige Informationen über die Beschäftigungslage und Arbeitssituation der in der Weiterbildung tätigen Personen zu erhalten. Dabei werden alle Weiterbildungsbereiche (allgemeine, berufliche, betriebliche …) miteinbezogen, um mögliche Spezifika innerhalb der Teilbereiche hinsichtlich der Beschäftigungssituation miteinander vergleichen zu können. Auf diese Weise soll untersucht werden, ob sich eine Polarisierung zwischen den öffentlichen-geförderten und den privat- und betrieblich-finanzierten Weiterbildungsanbietern abzeichnet.

Im Mittelpunkt stehen dabei nicht zuletzt, auch vor dem Hintergrund der zu beobachtenden Entwicklung zu mehr selbstständiger und freiberuflicher Tätigkeit in der Weiterbildung, die Auslotung ihrer Chancen und Risiken sowie die Erörterung der Möglichkeiten, den Beschäftigten für ihre gesellschaftlich und wirtschaftlich verantwortungsvolle Arbeit nicht nur wie bislang lediglich verbale Wertschätzung zukommen zu lassen, sondern vor allem perspektivisch sichere Beschäftigungsverhältnisse und adäquate Einkommen

Zu diesem Zweck wird eine onlinegestützte schriftliche Befragung von Beschäftigten in der betrieblichen und außerbetrieblichen Weiterbildung eingesetzt. Zielgruppe der Befragung sind Personen, die entweder auf angestellter Basis oder aber als Freiberufler/Selbstständige im Bereich der Weiterbildung tätig sind.

Hier geht es zur Umfrage

Die Beantwortung des Fragebogens wird ca. 15-30 Minuten in Anspruch nehmen. Selbstverständlich werden Ihre Angaben anonym erhoben, so dass wir Ihnen und Ihren Kollegen/innen eine absolute Vertraulichkeit über die von Ihnen zur Verfügung gestellten Informationen zusichern können, zumal wir als öffentliche Einrichtung aus Datenschutzgründen dazu verpflichtet sind.
Für Ihre Unterstützung möchten wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken!

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Dr. Rolf Dobischat und das Forschungsteam


Schlagworte zu diesem Beitrag: Freiberufler/Selbstständige, Honorar, Mindestlohn
Dieser Beitrag wurde zuletzt aktualisiert am 23.04.2012

Quelle: www.netzwerk-weiterbildung.info
Druckdatum: 19.12.2018