Selbstständige in der Weiterbildung

Zurück zur Übersicht

Dozenten in Integrationskursen fordern höhere Honorare

Einladung zum DaZ-Netzwerk-Treffen
am 17. April 2010 in der VHS Moers


Diskussion mit VertreterInnen von BAMF, GEW und anderen DozentInnen-Initiativen

Liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren,

die Zeit ist reif für eine Veränderung. Wir leisten mit unserem Unterricht die von der Politik gewünschte und für unser gesellschaftliches Zusammenleben so wichtige Integrationsarbeit. Die Gegenleistung dafür? Ein Lehrergehalt? Eine Anstellung mit Perspektive? - Nein, ein kleines Honorar, mit dem viele von uns nach Abzug von Kranken- und Rentenversicherung auf Hartz IV-Niveau liegen. Das bedeutet: Integrationsarbeit zu Dumping-Preisen und prekäres Arbeiten in staatlichem Auftrag. Das geht so nicht weiter!

Das neue Ramboll-Kurzgutachten, Dez. 2009, belegt wie prekär wir arbeiten und rechnet als ein Modell (u. a.) durch, uns wie Lehrkräfte zu honorieren. D.h. es lohnt sich jetzt dafür zu kämpfen, dass diese Erhöhung unserer Einnahmen um ca. 70% möglichst schnell Wirklichkeit wird!

Der Zeitpunkt nach der Bewilligung von zusätzlichen 44 Millionen Euro im Haushalt für Integrationskurse am 18.03.2010 ist optimal, um diese Forderung zu stellen!!

Ca. 10.000 DozentInnen unterrichten bundesweit in Integrationskursen. Wir leben jetzt am Existenzminimum und sind deshalb später von Altersarmut betroffen, trotz Vollzeitbeschäftigung und akademischer Ausbildung. Deswegen lautet unsere Forderung:

WIR wollen die ganzen 44 Millionen + X!


Vor der Diskussion wird ein Erfahrungsaustausch untereinander stattfinden, bei dem unsere Fragen, Anliegen und Vorschläge gesammelt werden, die wir dann mit unseren Gästen diskutieren wollen.

Auch alle, die spontan dazukommen, sind willkommen!!
Gern gesehen ist ein Beitrag zum Mittagsbüffet!


DaZ-Netzwerk


Sie können diese Einladung mit zusätzlichen Informationen hier als pdf-Datei herunterladen.


Verweise zu diesem Artikel:
Schlagworte zu diesem Beitrag: Freiberufler/Selbstständige, Honorar
Dieser Beitrag wurde zuletzt aktualisiert am 01.04.2010

Quelle: www.netzwerk-weiterbildung.info
Druckdatum: 09.08.2020