Lebenslanges Lernen

Zurück zur Übersicht

Wie wollen die Parteien die Weiterbildung voranbringen?

Am kommenden Sonntag ist Bundestagswahl. In einem Punkt sind sich alle einig: Für die Bildung muss mehr Geld her. Deutschland gibt bisher lediglich 4,8 Prozent seiner Wirtschaftsleistung für Bildung aus, im OECD Durchschnitt sind es dagegen 6,1 Prozent. Es muss zusätzliches Geld in die Bildung investiert werden, wenn Deutschland besser dastehen soll. Der Tagesspiegel in Berlin hat sich die Wahlprogramme angesehen und verrät, wofür die Parteien in der beruflichen Weiterbildung mehr Geld ausgeben wollen.

Nach Ansicht des Tagesspiegels unterscheiden sich die Parteien deutlich in den Forderungen, mit denen sie nach der Wahl die Weiterbildung vorantreiben wollen. Während das bürgerliche Lager mehr auf Sparen und Selbstverantwortung des einzelnen setzt, fordern SPD, Linke und Grüne mehr staatliche Aufwendungen für die Weiterbildung und klarere rechtliche Regulierungen.

Der Tagesspiegel beschreibt die unterschiedlichen Positionen in den Bereichen

Bafög für Erwachsene

Darlehen und Stipendien

Bessere Beratung

Branchenfonds.


Den vollständigen Artikel des Tagesspiegels finden Sie hier.


Schlagworte zu diesem Beitrag: Berufliche Weiterbildung, Lebenslanges Lernen
Dieser Beitrag wurde zuletzt aktualisiert am 22.09.2009

Quelle: www.netzwerk-weiterbildung.info
Druckdatum: 17.12.2017