Berufliche Weiterbildung

Zurück zur Übersicht

13. bundesweiter Aktionstag der IHKs

DIHK-Präsident Braun: Mit Weiterbildung Beschäftigungsfähigkeit Älterer erhöhen

Ältere Arbeitnehmer müssen sich künftig intensiver weiterbilden als bisher. Das betont Ludwig Georg Braun, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), anlässlich des Aktionstages "IHK.Die Weiterbildung" am 3. und 4. März.

Derzeit nimmt zwar jeder dritte 35- bis 49-Jährige an Weiterbildungsmaßnahmen teil, aber nur jeder sechste 50- bis 64-Jährige. "Das muss sich – auch vor dem Hintergrund der dramatischen demografischen Entwicklung – dringend ändern", mahnt Braun. "Nur wer sich regelmäßig fachlich auf dem Laufenden hält, bleibt auf Dauer beschäftigungsfähig." Unternehmen führten als Argumente gegen eine Beschäftigung Älterer oft nachlassende Leistungsfähigkeit, geringe Flexibilität oder niedrige Technikakzeptanz an.

Gleichzeitig appelliert der DIHK-Präsident an die Betriebe, mehr Weiterbildungsanstrengungen auch für Beschäftigte jenseits der 45 zu unternehmen. Fachkräftemangel drohe bereits in wenigen Jahren, deshalb müsse man schon heute aus eigenem Interesse alles tun, um ältere Mitarbeiter länger in Beschäftigung zu halten.

Unternehmen und Arbeitnehmer sind aufgerufen, auch in diesem Jahr das Angebot des bundesweiten IHK-Aktionstages zu nutzen, um sich morgen und übermorgen rund um das Thema Weiterbildung zu informieren.

Ein zentrales Thema sind dabei ältere Arbeitnehmer. Spezielle Veranstaltungen dazu bieten zum Beispiel die Industrie- und Handelskammer (IHK) Darmstadt unter der Überschrift "Mit 50 zum alten Eisen?" oder die Oldenburgische IHK, die über "Besondere Anforderungen bei der Wissensvermittlung von älteren Lernenden" informiert. Die IHK Magdeburg thematisiert "Die demografische Entwicklung und ihre Folgen für Wirtschaft und Gesellschaft".

Quelle: Pressemeldung des DIHK vom 2. 3. 2006

Weitere Informationen finden sie auf der Homepage des DIHK.

Dieser Beitrag wurde zuletzt aktualisiert am 30.04.2006

Quelle: www.netzwerk-weiterbildung.info
Druckdatum: 08.08.2020