Tipps und Hilfen für die betriebliche Interessenvertretung

Zurück zur Übersicht

„500 Euro Bildungsprämie“ – Aktueller Ratgeber zur Förderung und Finanzierung einer Weiterbildung

Wer eine berufliche Weiterbildung plant, sollte sich vorher gut über Fördermöglichkeiten informieren. Seit die Bundesregierung die Bildungsprämie in diesem Jahr auf bis zu 500 Euro erhöhte, ist es so einfach und lukrativ wie nie zuvor, seine berufliche Weiterbildung vom Staat fördern zu lassen. Aber: „Nach wie vor herrscht bei vielen Menschen Unkenntnis über die zahlreichen Möglichkeiten, finanzielle Unterstützung für die eigene Weiterbildung zu bekommen“, so Burga Miklos, Leiterin des Studienservice der Hamburger Akademie. „Wir beraten unsere Interessenten im Moment verstärkt zur Bildungsprämie und anderen Fördermöglichkeiten.“ So können in vielen Fällen Weiterbildungen realisiert werden, die sonst aus Kostengründen unterblieben wären.

Mit dem Ratgeber „Das zahlt sich aus! Tipps zur Förderung und Finanzierung für Ihr Fernstudium“ bietet die Hamburger Akademie für Fernstudium einen aktuellen Überblick über die verschiedenen Förderinstrumente. Der neu aufgelegte Ratgeber listet die Fülle der Möglichkeiten auf, sich mit Hilfe staatlicher Zuschüsse weiterzuqualifizieren – und das nicht nur auf ein Fernstudium bezogen. Die Bildungsprämie erhält jeder bis zu einem mittleren Einkommen, der einen Antrag stellt und vorher eine Beratungsstelle aufsucht. Bildungsscheck, Förderung bei Kurzarbeit und Meister-Bafög sind weitere Instrumente zur Förderung der beruflichen Weiterbildung.


Den kostenlosen Ratgeber „Das zahlt sich aus! Tipps zur Förderung und Finanzierung für Ihr Fernstudium“ können Sie hier als pdf-Datei herunterladen.


Quelle: Pressemitteilung der Hamburger Akademie für Fernstudium vom 27. Juli 2010.

Dieser Beitrag wurde zuletzt aktualisiert am 29.07.2010

Quelle: www.netzwerk-weiterbildung.info
Druckdatum: 21.04.2019