Nachrichten-Archiv

Zurück zur Übersicht

Unterschriftenkampagne des bap geht weiter

Demokratie braucht politische Bildung

Seit rund zwei Monaten kann auf der Webseite www.demokratiebrauchtpolitischebildung.de gegen die geplanten Sparmaßnahmen des Innenministeriums bei der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) unterschrieben werden. Bis heute haben dies schon über 2.500 Personen getan. Für alle anderen hier drei Gründe, es noch zu tun:

Die Mittel für die Bundeszentrale für politische Bildung wurden 2011 im Bundeshaushalt um 1,7 Mio. Euro gekürzt; für das Jahr 2012 ist eine weitere, drastische Kürzung von über drei Mio. Euro vorgesehen. 400 Einrichtungen und Träger sind von diesen Kürzungen direkt betroffen, einige kämpfen sogar um ihr Bestehen.

Die Kürzungen stehen im Widerspruch zur Absicht der Bundesregierung, den Bildungsbereich von allen Sparmaßnahmen auszunehmen. Dazu muss auch Bildung für politische Teilhabe gehören.

Im Einklang mit dem Kuratorium der Bundeszentrale fordern die Träger der Politischen Bildung die Bundesregierung und den Bundestag auf, in ihren Haushaltsberatungen und der mittelfristigen Finanzplanung die vorgesehenen Kürzungen zurückzunehmen und eine Erhöhung der Mittel für die bpb durchzusetzen. Dies gilt auch für weitere Zuwendungsprogramme der politischen Bildung.

Der Bundesausschuss Politische Bildung (bap) hat die Kampagne „Demokratie braucht politische Bildung“ initiiert. „Demokratie braucht politische Bildung“ ist dabei das Motto aller Aktivitäten, mit denen der bap als Interessensvertreter und Sprachrohr von rund 400 Einrichtungen der politischen Bildung auf die Wichtigkeit und Unabdingbarkeit politischer Bildung für die Weiterentwicklung unseres demokratischen Gemeinwesens aufmerksam machen will.

Unterstützen auch Sie diese Forderung mit Ihrer Unterschrift. Auf der Kampagnenwebsite können Sie die Petition unterzeichnen. Gleichzeitig sind Sie eingeladen, uns Ihre persönlichen Gründe zu nennen, warum Demokratie politische Bildung braucht. Sie können dies online tun oder ein Formular herunterladen.

Und Sie stehen nicht alleine da! Prominente Unterstützer haben uns ihre Gründe genannt. Den Auftakt macht Gesine Schwan, Präsidentin der Humboldt-Viadrina School of Governance. Sie sagt: „Demokratie Politische Bildung braucht, weil unsere Demokratie eine Kultur der Begründung braucht."

Vor Verabschiedung des Bundeshaushalts im November wird der bap die Unterschriften an die Abgeordneten übergeben. Bis dahin – und auch später noch – können Sie die Kampagne unterstützen. Infos unter Demokratie braucht politische Bildung.


Quelle: Newsletter des bap 4/2011

Dieser Beitrag wurde zuletzt aktualisiert am 02.11.2011

Quelle: www.netzwerk-weiterbildung.info
Druckdatum: 19.02.2019