Nachrichten-Archiv

Zurück zur Übersicht

Haupt- und ehrenamtliche Kolleginnen und Kollegen schauen als erste drauf

ver.di-Mitgliedernetz am Start

Seit dem 22. November können ver.di-Beschäftigte sowie ehrenamtlich Aktive, die Zugang zum ver.di-Intranet haben, das ver.di-Mitgliedernetz ausprobieren. Am 6. Dezember steht es allen Mitgliedern zur Verfügung. Unter der Internet-Adresse https://mitgliedernetz.verdi.de können sie damit im Netz mehr erfahren und tun als Nicht-Mitglieder. Gestartet wird zunächst mit einer Basisversion, in der alle drei Grundmerkmale des Mitgliedernetzes schon angelegt sind: Informativ, interaktiv und individuell wird es sein - rot, grün und blau sind jeweils die Signalfarben dafür.

Anfangs profitieren die Mitglieder vor allem von den exklusiv für sie gebotenen Informationen im Mitgliedernetz, die sie selbst auch bewerten, kommentieren, weiterempfehlen und mit Schlagwörtern ("Tags") in Zusammenhänge einordnen können. So soll nach und nach eine Wissensbasis entstehen, die Mitglieder für Mitglieder anlegen.

Zu Standpunkten, die ver.di vertritt, können Mitglieder hier ihre Meinung äußern. Sie erfahren, welche Leistungen ihnen zustehen, und erhalten Antworten in rechtlichen und tariflichen Fragen. Wer aktiv werden möchte, wird im Mitgliedernetz fündig. Und wer sich bereits engagiert – zum Beispiel als Vertrauensmann oder -frau, Mitglied im Betriebs- oder Personalrat oder als Werber/in - erhält wertvolle Hinweise für die tägliche Arbeit.


Weitere Ausbaustufen geplant

Die statische Navigation wird ergänzt um dynamische Schlagwortlisten. Diese Schlagwörter stehen im Zusammenhang mit der aufgerufenen Seite, häufiger vergebene sind größer dargestellt. Im Angebot sind Schlagwörter der Mitgliedernetz-Redaktion, aller Mitglieder sowie die jeweils selbst zugeordneten. Sortierkriterien und Suchmöglichkeiten machen es einfach, zum Gewünschten zu gelangen. In Umfragen können Mitglieder ver.di kundtun, was sie zu bestimmten Themen denken. Auch ihre Mitgliedsdaten können sie nun online ändern.

Weitere Ausbaustufen werden dieses Mitgliedernetz ergänzen um
  • individuelle Funktionen – zum Beispiel die Angebote des Bezirks oder Fachbereichs, dem das Mitglied jeweils angehört, oder die Möglichkeit, die eigene Seite mit individuellen Inhalten selbst zusammen zu stellen, und

  • die interaktive Gemeinschaft ("Community") der Mitglieder im Netz, die eine gezielte Suche nach Kolleginnen und Kollegen mit gleichen Interessen ebenso möglich macht wie den Kontakt untereinander.

Die zweiwöchige Probephase für Ehrenamtliche ist ein Angebot an alle Interessierten, ihre ersten Erfahrungen und Anregungen mitzuteilen - am besten per E-Mail an mitgliedernetz@verdi.de. Hier geht's rein: https://mitgliedernetz.verdi.de


Hermann Schmid


Quelle: verdi news 16/2008

Dieser Beitrag wurde zuletzt aktualisiert am 27.11.2008

Quelle: www.netzwerk-weiterbildung.info
Druckdatum: 26.09.2018