Nachrichten-Archiv

Zurück zur Übersicht

Weiterbildung im Betrieb mit Konzept

Kleinere Unternehmen und Organisationen stehen unter hohem Innovationsdruck. Ihre Stärken und Erfolgschancen im Wettbewerb mit größeren Unternehmen sind ihre Beweglichkeit am Markt, ihre Kundennähe und ihre Fähigkeit, neue Wege und Marktnischen zu entdecken.

Aktuelles Knowhow und die Fachkompetenz ihrer Mitarbeiter/innen sind darum der Schlüssel zum Erfolg kleinerer Unternehmen.

Diese besondere Innovationsfähigkeit auf Dauer zu erhalten, gelingt nur mit systematischer und regelmäßiger Weiterbildung der Mitarbeiter/innen. Hier haben gerade kleinere Unternehmen Nachholbedarf.


Neuer Leitfaden „Weiterbildung im Betrieb mit Konzept“

Der neue Leitfaden „Weiterbildung im Betrieb mit Konzept“ des Autorenteams Eul-Gombert, Moll und Gombert beschreibt praxisnah den Weg zum Aufbau eines einfachen, effizienten Weiterbildungsmanagements speziell für Unternehmen und Organisationen von drei bis dreißig Mitarbeiter/innen.

Der Leitfaden mit vielen praktischen Planungshilfen und einem eigenen Kapitel zur webbasierten Seminarrecherche in Bildungsdatenbanken steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

Der Leitfaden entstand als Ergebnis eines Projektes von Eul-Gombert & Gombert im Rahmen der Initiative „Innovation Weiterbildung NRW“gefördert mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Nordrhein-Westfalen.

Gemeinsam mit den Projektpartnern Alex Moll, move Solingen und dem netz NRW e.V. wurde der Leitfaden in einer Reihe von Workshops mit 20 Unternehmen entwickelt und in der Praxis getestet.


Der Leitfaden bahandelt folgende Themen:
  • Bildungsbedarf professionell ermitteln
  • Der Markt – Bildungsangebote recherchieren mit Hilfe von Bildungsdatenbanken
  • Zurück im Betrieb – Gelerntes in den Betrieb einbauen
  • Bildungsplanung systematisch – von der einzelnen Fortbildung zum Weiterbildungsmanagement

Leitfaden zum kostenlosen Download

Der Leitfaden kann auf der Homepage von Eul-Gombert und Gombert kostenlos als download heruntergeladen werden.

Dieser Beitrag wurde zuletzt aktualisiert am 04.08.2008

Quelle: www.netzwerk-weiterbildung.info
Druckdatum: 26.04.2019